FILMFEST MÜNCHEN 2018 (28. Juni – 7. Juli)

Die ZDF-Fernsehfilme „Für meine Tochter“ und „Endlich Witwer“ sind in der Kategorie “Neues deutsches Fernsehen” auf dem FILMFEST MÜNCHEN 2018 (28. Juni – 7. Juli) zu sehen.  a+o freut sich, mit der PR-Arbeit beider Filme beauftragt zu sein.

Im Familiendrama „Für meine Tochter“ erlebt der verwitwete Apotheker Benno Winkler (Dietmar Bär) einen Albtraum: Gerade erst hat er seine Frau verloren, da erreicht ihn die Nachricht, dass sich seine Tochter Emma (Anna Hermann) von Berlin aus nach Syrien aufgemacht hat, um sich dort als Fluchthelferin zu engagieren. Nun ist Emma verschwunden – und ihr Vater begibt sich auf die Suche nach ihr. Er erlebt eine Odyssee, in deren Verlauf er am eigenen Leib erfahren muss, was es bedeutet, vor Krieg und Gewalt zu fliehen. Regie führte Stephan Lacant, Produzent ist Ivo-Alexander Beck von Ninety Minutes Film / Bavaria Fernsehproduktion.

Joachim Król spielt in der Dramödie „Endlich Witwer“ Georg Weiser, der sich nach dem Tod seiner Frau auf ein neues Leben ohne Pflichten und mit einem Kühlschrank voller Bier freut. Doch dann vermittelt ihm seine Tochter die Putzfrau Gisela Rückert (Anneke Kim Sarnau), die ihm zeigt, dass dieses Leben vielleicht doch ein klein wenig komplexer ist, als er es wahrhaben möchte.  In weiteren Rollen sind Friederike Kempter, Tristan Seith, und Andreas Hoppe sowie in einer Gastrolle Dieter Hallervorden zu sehen. Regie führte Pia Strietmann, Produzentin ist Doris Zander von der Bavaria Fiction GmbH.