NEUER YOUTUBE SPACE AN DER BERLINER MUSEUMSINSEL ERÖFFNET

  • Neues Zentrum auf mehr als 1.500 Quadratmetern mit drei Hightech-Studios, Post-Production und mehreren Eventflächen
  • Musik spielt wesentliche Rolle im neuen YouTube Space
  • Partnerschaft mit der Staatsoper Unter den Linden

Berlin, 24. September 2019 – YouTube zieht an die Spree. Im historischen Forum an der Museumsinsel eröffnet heute der neue Berliner YouTube Space, ein Kreativzentrum im Herzen der Hauptstadt. Auf rund 1.500 Quadratmetern Nutzfläche bietet der YouTube Space drei voll ausgestattete Videostudios, ein modernes Tonstudio sowie weitere Räume für Post-Production, Events und Workshops. Zukünftig sollen hier Creator zusammenkommen, sich austauschen und gemeinsam ihre Ideen verwirklichen.

“Wir wollen YouTube Creator und Künstlern eine Art kreatives Zuhause anbieten”, sagt Stephanie Renner, Leiterin YouTube Space Berlin. “Im neuen Berliner YouTube Space finden sie auf sie zugeschnittene Räumlichkeiten, Kompetenz und Leidenschaft für Kreation sowie Studios mit modernster Technik.”

Diese neue Technik bietet vor allem Bands und Musikern die perfekten Voraussetzungen, ihre musikalischen Projekte umzusetzen. “Berlin ist ein Hotspot der globalen Musikszene”, erklärt Lyor Cohen, Global Head of Music, zur Eröffnung des neuen Gebäudes. “Unser neuer Space soll helfen, die nächste Generation von Bands und Musikern zu fördern, ihnen die modernsten Werkzeuge an die Hand zu geben und sie mit Fans auf der ganzen Welt zu verbinden.“

Nicht nur Hip-Hop, Indie und Pop werden im YouTube Space eine Anlaufstelle haben, sondern auch klassische Musik. Pünktlich zur Eröffnung kündigte die Staatsoper Unter den Linden eine Partnerschaft mit YouTube an. “Mit unseren neuen digitalen Formaten möchten wir vor allem auch junge Nutzer für die klassische Musik und die Staatsoper begeistern! In Videos erhalten sie unter anderem Einblicke hinter die Kulissen unseres Hauses”, erklärt Intendant Matthias Schulz anlässlich des Termins. Die Staatsoper feiert im nächsten Jahr außerdem den 450. Geburtstag der Staatskapelle Berlin, der auf dem YouTube-Kanal besonders gewürdigt werden wird.

Neben Musik, Produktion und Co-Working, steht YouTube Creator der neue YouTube Space auch für Workshops offen, in denen sie beispielsweise Tipps und Unterstützung zu verschiedenen Themen wie Storytelling oder Post-Production erhalten. Zudem wird der YouTube Space auch zukünftig erfolgreiche Projekte, wie zum Beispiel den 48-Stunden-Spenden-Stream “Loot für die Welt”, unterstützen und die Studios dafür zum dritten Mal in Folge zur Verfügung stellen.

Berlin gehört neben London, Los Angeles, New York, Paris, Rio de Janeiro und Tokio zu den sieben festen YouTube Space-Standorten weltweit. Außerdem gibt es 20 Pop-up YouTube Spaces weltweit. Um den YouTube Space zu nutzen oder an Workshops teilzunehmen, müssen die Videomacher mindestens 10.000 Abonnenten auf YouTube verzeichnen. Dann können sie sich über die Webseite des YouTube Space anmelden. In Deutschland gibt es aktuell mehr als 200 YouTube-Kanäle, die mehr als 1 Million Abonnenten haben, mehr als 2.800 Kanäle verzeichnen über 100.000 Abonnenten.

Am bisherigen Standort in Tempelhof fanden seit 2015 zahlreiche Veranstaltungen mit und für die deutsche YouTube-Szene statt. Zu den Höhepunkten zählten Videoproduktionen mit der Popsängerin Alice Merton (“No roots”) und Tocotronic (“Die Unendlichkeit”), Podiumsdiskussionen wie mit Eurovision-Songcontest-Siegerin Conchita Wurst sowie Interviews von YouTube Creator wie Rob Bubble, Lisa Sophie Laurent, und Ischtar Isik mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz im Bundestagswahlkampf 2017 (#DeineWahl).