Uber vermittelt ab sofort Fahrten in Köln

  • Ab 11. April 2019 ist die Nutzung der Uber-App auch in Köln möglich
  • Hohe Nachfrage in Köln: Mehr als 300.000 Bestellversuche im letzten Jahr
  • Mit UberTaxi setzt Uber auf bewährte Kooperation mit lokalen Taxi-Unternehmen
  • Bereits 50 Prozent Hybrid-Fahrzeuge, UberGreen mit Elektroautos geplant

Köln, 11. April 2019 – Uber, die weltweit führende Vermittlungsplattform für Mobilität, bietet ihre Mobilitätslösungen nun auch in Köln an. Ab sofort können Nutzer in der Domstadt günstig und bequem mit der Uber-App eine Fahrt mit einem professionellen Fahrer buchen. Das Besondere an dem Angebot UberX ist, dass nach Eingabe des Ziels der Fahrpreis bereits vor der Buchung angezeigt wird und sich auch bei längerer Fahrzeit oder Stau nicht ändert. Außerdem sieht der Kunde vor Fahrtantritt das Profil des Fahrers mit Foto, Kennzeichen und Service-Bewertung. Nach Abschluss der Fahrt wird bargeldlos mit Kreditkarte oder Paypal bezahlt.

Das Interesse der Kölner an Uber ist bereits jetzt sehr groß: Allein zur Karnevalssession 2018/19 haben mehr als 100.000 Menschen versucht, Fahrten per Uber-App zu buchen. Im ganzen Jahr 2018 waren es sogar 300.000 Versuche. Köln ist neben Berlin, München, Düsseldorf und Frankfurt am Main die fünfte Stadt in Deutschland, in der Uber jetzt aktiv ist.

Zusätzlich zu UberX ist es auch möglich, die Option UberTaxi zu nutzen. In diesem Fall wird die Fahrt an einen regulären Taxi-Partner vermittelt und die Abrechnung erfolgt zum offiziellen Taxi-Tarif. Damit möchte Uber die bewährte Kooperation mit lokalen Taxi-Unternehmen nun auch in Köln ausbauen und ihnen anbieten, von der zusätzlichen Nachfrage der internationalen Uber-Community zu profitieren. In Berlin arbeitet der Mobilitätsvermittler bereits seit fast vier Jahren mit mittlerweile 1.500 Taxis zusammen.

“Ab sofort bietet Uber allen Kölnern sowie Touristen und Geschäftsleuten, die die Domstadt besuchen, eine weitere attraktive Option im Mobilitätsmix aus ÖPNV, Taxi und Sharing-Angeboten. Damit wollen wir noch mehr Menschen davon überzeugen, öfter auf das eigene Auto zu verzichten”, sagt Christoph Weigler, General Manager von Uber in Deutschland. “Eng verzahnt mit allen anderen Mobilitätsanbietern wollen wir die Vision von Köln unterstützen, eine lebenswerte und klimafreundliche Stadt mit einer menschengerechten und umweltverträglichen Mobilität zu sein. Dazu leistet auch unsere Partner-Flotte, die zu mehr als der Hälfte aus umweltfreundlichen Hybrid-Autos besteht, einen wichtigen Beitrag.”

Uber bekennt sich zu klimafreundlicher Mobilität. Bereits in zahlreichen europäischen Städten können Menschen per Knopfdruck in der Uber-App ein vollelektrisches Fahrzeug bestellen. Die Option UberGreen ist in Kürze auch für Köln geplant und soll dann kontinuierlich ausgeweitet werden.

Uber arbeitet in Köln, wie in allen deutschen Städten, ausschließlich mit lizenzierten Mietwagen- und Taxiunternehmen zusammen, deren Fahrer alle einen  Personenbeförderungsschein besitzen. Die Fahrer erfüllen damit sämtliche Voraussetzungen für die gewerbliche Personenbeförderung, was unter anderem einen regelmäßigen fachärztlichen Gesundheitscheck und die Kontrolle des polizeilichen Führungszeugnisses beinhaltet. Alle Fahrten sind vollständig für die gewerbliche Personenbeförderung versichert.

In einem aktuellen Blog-Beitrag erläutert Uber Deutschland-Chef Christoph Weigler weitere Hintergründe zum Start von Uber in Köln.

Weitere Informationen und Materialien finden Sie im

Über Uber
Uber ist ein Technologieunternehmen, das Menschen über eine Smartphone-App weltweit mit On-Demand-Angeboten verbindet. Derzeit schafft die App für ihre Nutzer Zugang zu alternativen Beförderungsmöglichkeiten, zu Essenslieferdiensten sowie zu Fracht- und Kurierdiensten. Uber ist weltweit in mehr als 600 Städten in 63 Ländern aktiv und revolutioniert dort die Art und Weise, wie Menschen sich fortbewegen. Langfristig setzt Uber auf Elektromobilität. Ein Beispiel dafür ist London: Bis 2020 möchte Uber die Flotte dort auf ausschließlich Teil- und Vollelektrische Fahrzeuge umstellen. Bis 2025 sollen alle 40.000 Autos an die Uber Fahrten vermittelt vollelektrisch unterwegs sein.